Genderwahn

Genderwahn. Das Wort sagt alles. Wer Zweifel daran hat, ob das Wort angemessen ist, dem sei das Buch “Gendergaga – wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will” von Birgit Kelle empfohlen.

Online gibt es das Portal http://www.gender-mich-nicht.de/ der Jungen Freiheit, das ich auch sehr empfehlen möchte.

Mein Standpunkt dazu: Ich finde, Jungs haben ein schützenswertes Recht darauf, zu Männern zu werden und Mädchen haben ein schützenswertes Recht darauf, zu Frauen zu werden. Und deshalb haben beide ein unveräußerliches Recht darauf, in der Schule mit dem Gender-Gaga nicht belatschert zu werden.

Daneben gibt es auch noch

vermischte Links

  • wie z.B. diesen Artikel auf der Seite der Bloggerin Heidi St. John über den Unterschied zwischen Jungs und Mädchen in der Erziehung. Da kann man sich auf den Kopf stellen, die Biologie setzt sich durch. Lasst doch den Jungs das Jungssein.